Browse > Home / Allgemein / Blog article: Höchstmögliche Verschlüsselung

| Subcribe via RSS

Höchstmögliche Verschlüsselung

März 30th, 2006 Posted in Allgemein

Gefunden auf http://www.kryptochef.net :

Ein Computer kennt immer nur 256 verschiedene Zeichen. 1 Zeichen = 1 Byte hat im Binär Zahlensystem genau 8 Bit.
1 Bit kennt nur die Schaltzustände: aus oder an bzw. 0 oder 1 Durch die Kombination dieser 8 Bit ergeben sich 256 Bit.
Die Berechnung dazu: 2 Schaltzustände hoch 8 Bit = 256 Bit Diese 256 Bit sind adressiert im Dezimal Zahlensystem von 0 bis 255 = 256 Bit. Computer arbeiten aber im Hexadezimal Zahlensystem. Dort sind diese oben benannten 256 Bit adressiert von 00 bis FF = 256 Bit. Ein Byte kann also garnicht unter Bit 0 oder über Bit 255 sein.
Deshalb ist 256 Bit die technisch höchste Verschlüsselungstiefe die überhaupt auf Computern möglich ist.

Und nun bitte einmal kräftig lachen.

Und der ist auch gut:

Krypto kann auch beschädigte Dateien fast richtig entschlüsseln, unter folgenden Bedingungen. Wenn einzelne Bytes verändert sind, entschlüsselt Krypto den Rest der beschädigten Datei richtig, nur die veränderten Bytes falsch. Wenn allerdings Bytes fehlen, ist nur eine richtige Entschlüsselung bis zu dem Punkt möglich, ab wo Bytes fehlen.

Also entweder hat der Kerl absolut keine Ahnung von Verschlüsselung oder aber er ist ein ziemlich gerissener Kerl, der mit der Leichtgläubigkeit und Ahnungslosigkeit der heutigen Otto-Normal-Benutzer das große Geld scheffeln will (Die Software soll 100 ¤ kosten…).